Mein pörsönlicher Blog - Politik für Wertheim - von Ingo Ortel

Ingo Ortel für Wertheim
Direkt zum Seiteninhalt

Innenstadtkonzept für unsere Stadt. - Ideen waren gefragt

Politik für Wertheim - von Ingo Ortel
Veröffentlicht von in Stadtentwicklung · 5 Juni 2016

Eine Abendveranstaltung nach meinem Geschmack, in deren die Ideen nur so sprudelten. Es war eine Veranstaltung in der nicht nur Vorträge gehalten wurden und in denen die Zuhörer und Gäste ihre Meinung einbringen konnten, nein alle Gäste sollten sich aktiv an dieser Projektveranstaltung beteiligen. Nach den Vorträgen von Verkehrsplaner, Architekten, und Landschaftsgestalter waren diejenigen gefragt die in Wertheim lebten.
 
Drei Teams aus städtischen Angestellten, Gemeinderäten und aktiven Bürgern wurden gebildet. Es ging diesmal nicht um die Innenstadt sondern um die unmittelbaren Randbereiche an Main und Tauber welche unsere Stadt so interessant machen doch leider noch nicht das würdige Aussehen haben.
  
Jedes Gebiet wurde auf einer Karte dargestellt. Auf den Grundrissen waren Gebäude, Straßen, Plätze und Wege zu sehen. Um am Ende die Übersicht zu behalten wurden die Ideen mit roten Punkten nummeriert und aufgeschrieben. Nachdem die Zeit abgelaufen war präsentierte der Mediator der jeweiligen Arbeitsgruppe die Ideen auf dem Papier in Form eines virtuellen Rundgangs.
 
Zum Abschluss der Veranstaltung hatte jeder die Möglichkeit maximal vier Favoriten auszuwählen, und sie zu kennzeichnen. Hier konnte man schon sehen welche Punkte für die Bürger Priorität haben. Einige Punkte sind zum Beispiel die Wiederbelebung und Gestaltung der alten Eisenbahnbrücke, verkehrsberuhigte Innenstadt, die Umgestaltung der Parkplätze am Mainufer, die Beibehaltung der Schotterparkplätze an der Tauberhalle oder die Gestaltung eines Rundweges mit Themenpark an der Tauber.
  
Das oberste Gebot war, es wird über die Ideen nicht diskutiert sondern jeder sollte seinen Gedanken freien Lauf lassen und diese auch notieren egal ob sie umsetzbar sind oder nicht.
   
Die Bilder zeigen uns wie die anwesenden sich die Zukunft des Altstadtrandgebietes vorstellen.
   



Bewertung: 0.0/5
Zurück zum Seiteninhalt