Mein pörsönlicher Blog - Politik für Wertheim - von Ingo Ortel

Ingo Ortel für Wertheim
Direkt zum Seiteninhalt

Rückblick - Ortsrundgang Reicholzheim

Politik für Wertheim - von Ingo Ortel
Veröffentlicht von in Wahlkampftagebuch · 5 Juni 2019

Reicholzheim ist einer der größten Ortschaften von Wertheim welche in den siebziger Jahren eingemeindet wurde. Rund 1300 Einwohner leben in Reicholzheim. Der Ortskern liegt in einer Talsohle. Wenn man die Ortschaft zu Fuß erkundet geht es immer Berg auf, da sollte man schon ein gewisses Fitnesslevel haben, oder öfters eine Pause einlegen.
 
Verkehrs- und Parksituation
Auch in Reicholzheim gibt es noch einiges zu tun. Einer der ersten Dauerbrennpunkte ist die Richolfstraße, besonders in der Ortsmitte beklagt man immer noch die Parksituation, welche sich anscheinend nicht lösen lässt. Besonders als Autofahrer merkt man, dass man hier durch ein Nadelöhr fährt und es schon mal knapp werden kann, wenn ein Fahrzeug entgegenkommt. Die Autofahrer versuchen so schnell wie möglich an den parkenden Autos vorbei zu fahren da bei kommt es natürlich öfters vor das die Geschwindigkeit überschritten wird.
  
Sanierung oder Abriss der alten Häuser und Hofreiten sehr kostspielig
Wenn man durch Reicholzheim geht kann man beobachten, dass es den ein oder anderen Leerstand gibt. Wer solch ein altes Gemäuer kauft oder besitzt muss für den Erhalt schon tief in die Tasche greifen. Auch der Abriss innerhalb der Ortschaft ist sehr kostspielig. Es ist schwierig unter solchen Bedingungen Interessenten zu finden welche dann bereit sind in den Ortskern zu investieren bestätigt uns Ortsvorsteher Christian Sturm. Besonders wenn Fördermittel für Abrissarbeiten oder Sanierung begrenzt sind. Im Großen und Ganzen trägt doch der Bauherr die Kosten, da ist es doch einfacher, wenn man einen Bauplatz im Neubaugebiet erwirbt und sein Haus nach Wunsch bauen kann.
  
Ortsverwaltung und Feuerwehr unter einem Dach
Im Rathaus werden nicht nur die Amtsgeschäfte getätigt, auch die Feuerwehr ist in diesem Gebäude untergebracht. Mittlerweile wurden schon einige Sanierungsmaßnahmen im Rathaus umgesetzt. Die Räume der oberen Etage müssten auch saniert und umgebaut werden. Im Haushaltsplan sind die Umbaumaßnahmen schon eingestellt, leider wurden die Fördermittel abgelehnt, aus diesem Grund mussten diese Maßnahmen erst mal zurückgestellt werden. Mit der Barrierefreiheit im Rathaus ist es schwierig da alle Verwaltungsbereiche im oberen Stockwerk liegen. Aber vielleicht schlummert die ein oder andere Idee in den Köpfen des neuen Ortschaftsrates wie man diese Situation verbessern kann.
  
Platzprobleme bei der Freiwilligen Feuerwehr
Auch die Freiwillige Feuerwehr hat Platzprobleme, ein Teil der Einsatzkräfte müssen sich im Eingangsbereich umziehen, auch hier gibt es schon Ideen wie man die Situation der rund 70 Aktiven verbessern könnte. Das Einsatzfahrzeug ist mittlerweile 25 Jahre alt, ein MTW sollte auch noch angeschafft werden, leider fehlt aber der Platz, um das Fahrzeug unterzubringen. Die Forderung des Reicholzheimer Feuerwehrkommandanten ist, dass endlich ein Bedarfs- und Entwicklungsplan für alle Ortschaften erstellt werden sollte.
  
Das Neubaugebiet wächst weiter
Um 11 Bauplätze wird das Neubaugebiet erweitert, mittlerweile stehen aber nur noch 4 Bauplätze zur Verfügung. Die restlichen Bauplätze wurden schon verkauft oder reserviert.
  
Reicholzheim hat als Ortschaft noch einiges zu bieten. Gaststätten, Bäckerei, Metzgerei, Grundschule, Kindergarten, Allgemeinmediziner und Gewerbebetriebe sorgen für eine Infrastruktur, welche heutzutage auf vielen Ortschaften kaum noch zu finden ist.
  
Apfelverkostung bei Obstbau Köhler
Zum Schluss unseres Rundgangs gab es noch eine Apfelverkostung bei Obstbau Köhler. Jeder hatte hier die Möglichkeit seinen Geschmacksfavoriten zu ermitteln. Zusätzlich erhielten wir noch umfangreiche Informationen rund um die verschiedenen Apfelsorten. Für diese erstmalige Apfelverkostung gibt es natürlich einen Daumen hoch.
  



Bewertung: 0.0/5
Zurück zum Seiteninhalt