Mein pörsönlicher Blog - Politik für Wertheim - von Ingo Ortel

Ingo Ortel für Wertheim
Direkt zum Seiteninhalt

Auch unsere behinderten Mitmenschen haben einen Anspruch ihr Leben mitzugestalten!

Politik für Wertheim - von Ingo Ortel
Veröffentlicht von in Kommunalpolitik · 27 Februar 2015

Ich meine besonders die Menschen mit einer geistigen Behinderung welche durch ihre Einschränkung (Behinderung) etwas am Rande unserer Gesellschaft stehen. Es ist nicht immer für gesunde Menschen einfach, sich mit diesem Thema auseinander zu setzen. Da ist es gut, dass man Möglichkeiten schafft um auch diesen Menschen das Gefühl zu geben ihren Beitrag in unserer Gesellschaft zu leisten. Sicherlich brauchen Sie je nach Behinderungsgrad weiterhin Unterstützung und müssen auch betreut werden aber man schafft hier auch Möglichkeiten, dass diese Menschen trotz Behinderung ihr Leben selbstständig mitgestalten können. Diese Art von Integration (mit dazuzugehören) ist sehr wichtig und trägt auch zur Verbesserung ihres auffälligen Verhaltens bei. Nun hat man auch in Wertheim eine Einrichtung mit 40 Arbeitsplätzen inklusive eines Wohnheimes geschaffen.
 
Am 26.02.2015 erfolgte die Schlüsselübergabe an die Betreiber der fertiggestellten Behindertenwerkstatt im Halbrunnenweg am Reinhardshof. Zahlreiche Gäste sind der Einladung gefolgt. Nach einer musikalischen Einleitung durch das Duo Carla & Ronja und dem Segensspruch von Pfarrer J. Herbert und R. Lallathin, begrüßte Herr Dr. Förschler Vorstandsvorsitzender und Herr R. Pluschek Geschäftsbereichsleiter der Johannes-Diakonie-Mosbach alle Anwesenden zur Einweihungsfeier. Die Betreiber der Behindertenwerkstatt bedankten sich noch mal bei der Verwaltung der Stadt Wertheim für die große und unkomplizierte Unterstützung um das Projekt umzusetzen.
 
Das Ziel solch einer Einrichtung ist auch für behinderten Menschen in Wohnortnähe Arbeitsplätze zu schaffen.
Nachdem alle Redner zu Wort kamen, konnten alle Gäste noch die Werkstätten besichtigen. Leider hatte ich keine Möglichkeiten an der Besichtigung teilzunehmen da die Arbeit rief. Ich werde es aber auf jeden Fall zu einem anderen Zeitpunkt nachholen.
 



Bewertung: 0.0/5
Zurück zum Seiteninhalt