Mein pörsönlicher Blog - Politik für Wertheim - von Ingo Ortel

Ingo Ortel für Wertheim
Direkt zum Seiteninhalt

Eine Entscheidung mit wenig Sachverstand

Politik für Wertheim - von Ingo Ortel
Veröffentlicht von in Politik · 9 Februar 2017

Bei Recherchen im Internet bin ich auf einen Artikel gestoßen. Für mich als Bäderfachmann unklar wie man einfach mal so schnell eine Entscheidung fällt ohne genau über die Folgen nachzudenken.
 
Der Grund dieser Entscheidung ist klar, die Verwaltung der Stadt Oschatz will pro Jahr 300.000 € sparen und will im gleichen Zug das Bad umbauen. Der Umbau scheint aber noch in der Planungsphase zu sein. Sicherlich wird man durch diese Kürzungen immer noch mehr finanziell einsparen als der dadurch entstandene Einnahmeverlust, aber am Ende sind die Leidtragenden immer noch die Nutzer des Bades.
Das Freizeitbad in Oschatz ist ein typisches Beispiel für den kopflosen Bäderbauboom vor 15 bis 20 Jahren. Besonders in den neuen Bundesländern wurden flächendeckend Freizeitbäder gebaut ohne eine zukunftsgerichtete Bedarfsermittlung zu machen. Viele dieser Bäder wurden mit enormen Zuschüssen aus Steuergeldern finanziert. Schon beim Bau entstanden bei einiger dieser Bäder größere Baumängel wodurch am Ende das Projekt teurer wurde wie eigentlich geplant. Geldverschwendung ohne Ende worüber man heute ungern spricht.
 
Anfangs erlebten diese Freizeitbäder trotz der nicht geraden günstigen Eintrittsgelder einen förmlichen Besucheransturm, aber mit dem Bau weiterer Freizeitbäder Attraktivitätssteigerung bestehender Bäder gingen die Besucherzahlen wieder zurück. Mittlerweile spielen natürlich auch die Eintrittsgelder für die Besucher eine wichtige Rolle. 8 bis 10 Euro pro Person je nach Nutzungsverhalten oder 30 bis 40 Euro für eine Familie belastet natürlich die Haushaltskasse.
 
Auch die jährlichen Betriebskosten welche durch solch ein Bad entstanden sind haben so manchen Betreiber an die finanzielle Belastungsgrenze gebracht. Einige Bäder wurden dann nach ein paar Jahren wieder geschlossen und andere Bäder wurden wie das in Oschatz umgebaut um die laufenden Betriebskosten zu senken.
  



Bewertung: 0.0/5
Zurück zum Seiteninhalt