Mein pörsönlicher Blog - Politik für Wertheim - von Ingo Ortel

Ingo Ortel für Wertheim
Direkt zum Seiteninhalt

Musikschule Wertheim - ein hoch auf unseren Jubilar

Politik für Wertheim - von Ingo Ortel
Veröffentlicht von in Veranstaltungen · 29 Juni 2018

Das hoch ist wirklich verdient denn unsere Musikschule ist in den 50 Jahren gewachsen und eine nicht mehr wegzudenkende Einrichtung für unsere Stadt geworden. Sie ist eine musikalische Bildungseinrichtung mit vielen Aktivitäten, man kann hier nicht nur das Spielen eines Instrumentes erlernen, sondern sich auch aktiv an vielen Musikprojekten beteiligen. Mehr als 50 Projektgruppen und Kooperationen sorgen dafür, dass unsere Musikschule einen guten Klang auch weit über unsere Stadtgrenzen hinaus hat.
 
Im Jahre 1968 schlug Dr. Walther Camerer und dessen Frau Anni den Gemeinderat der Stadt Wertheim vor eine kommunale Jugendmusikschule zu gründen. Der Vorschlag fand natürlich Zustimmung und die Jugendmusikschule war geboren. Dass dies die richtige Entscheidung war zeigt wie die Musikschule unserer Stadt über die Jahre gewachsen ist. Die Angebote der Musikschule nutzen zurzeit rund 680 Schüler.
  
Zur Jubiläumsfeier im Arkadensaal waren viele Gäste gekommen dafür werden sie auch mit einem umfangreichen und vielseitigen Musikprogramm belohnt. Auch einige Redner kamen zu Wort. Welche besonders alle noch mal ihren Dank und Unterstützung an unserer Musikschule richteten. Schulleiter Stefan Blido dankte der Stadt für die Unterstützung und Zusammenarbeit aber auch der Förderverein, Elternbeirat und die Lehrkräfte sind ein wichtiges Glied in der Kette für den Erfolg der Schule. Bürgermeister Wolfgang Stein gab einen kleinen Einblick in die Geschichte und lobte natürlich das Engagement der Schulleitung und der Mitarbeiter, er weiß auch dass die finanzielle Unterstützung der Schule durch die Stadt ein wichtiger Bestandteil ist um die erfolgreiche Arbeit unserer Musikschule weiter zu sichern. Genau auch diese finanzielle Unterstützung sprach auch der stellvertretende Vorsitzende des Landesverbandes der Musikschulen Baden-Württemberg, Kersten Müller an, Wertheim ist ein positives Beispiel für die Zusammenarbeit zwischen Schule und Verwaltung der Stadt. Er hofft nur das auch in wirtschaftlichen schlechten Zeiten man nicht den Rotstift ansetzt und macht auch deutlich, dass eine Förderung nie hoch genug sein kann, denn eine Musikschule hat nicht nur die Aufgabe den Schülern den Umgang mit einem Musikinstrument beizubringen, sondern sie leistet auch einen Beitrag des kulturellen Leben in einer Stadt. Gerade die vielen Kooperationen unserer Musikschule zeigen genau das was Kersten Müller damit ausdrücken wollte.
 
Die Musikschule Wertheim ist ein positives Beispiel für viele andere Gemeinden. Sie zeigt das ein finanzielles Gesamtkonzept zwischen Förderung durch die Stadt, Gebühreneinnahmen und Spenden zum Erfolg einer Einrichtung beitragen kann ohne dabei den finanziellen Bogen zu überspannen.
Im letzten Jahr wurde im Gemeinderat der Stadt Wertheim ein Antrag für eine kleine Namensänderung von „Städtische Jugendmusikschule Wertheim“ in „Städtische Musikschule Wertheim“ gestellt. Diese Namensänderung macht auch Sinn da die Angebote der Schule mittlerweile von den Altersgruppen 2-80 Jahre genutzt werden. Mit dem Namen möchte man auch zeigen, dass unsere Musikschule für alle Musikinteressierte, welche das Spielen eines Instrumentes erlernen wollen offen ist.
 
Nun kann man Stefan und Frieder Blido welche die Musikschule seit 2001 gemeinsam erfolgreich leiten nochmals vielen Dank sagen und natürlich auch viel Erfolg für die nächsten Jahre wünschen. Auf das in unserer Stadt weiterhin die musikalische Note eine Rolle spielt.

Weitere Informationen zur Jubiläumsveranstaltung erhalten Sie auf der Internetseite der Stadt Wertheim unter folgenden Link……
Wer mehr über die Angebote und die Arbeit der Musikschule Wertheim erfahren möchte kann sich auf der Internetseite www.musikschule-wertheim.de informieren.



Bewertung: 5.0/5
Zurück zum Seiteninhalt