Mein pörsönlicher Blog - Politik für Wertheim - von Ingo Ortel

Ingo Ortel für Wertheim
Direkt zum Seiteninhalt

Nicht der Ruhm zählt - sondern der persönliche und gemeinsame Erfolg. Nachtrag DLRG – Moonlightschwimmen – Siegerehrung – Pressemitteilung.

Politik für Wertheim - von Ingo Ortel
Veröffentlicht von in Veranstaltungen · 21 Juni 2015

Ein Anruf eines Bürgers im Pressebüro sorgte wohl für Unsicherheit und Verwirrung. Unsere Wertheimer Presse, die ich in jeder Hinsicht weiterhin immer gerne unterstütze, wollte das natürlich richtig stellen. Laut Aussage des Bürgers ist nur die 14-jährige Daniela Emmert durchgeschwommen. Ich rechne ihre Leistung hoch an, besonders weil es sich hier nicht um eine Leistungssportlerin handelt sondern um ein Mädchen welches zeigen wollte, wie man mit einem eisernen Willen sein Ziel erreichen kann.
  
Ja die Presse hat recht, “ich bin nicht durchgeschwommen“. Diesmal gab es keine Langstreckenbahn und ich war auch als Teilnehmer nicht gleich erkennbar. Zwischen den vielen Kindern und Senioren war es auch nicht möglich “durch zu schwimmen“, denn es war wichtiger, auf dieser Bahn Rücksicht zu nehmen und nicht stur seine Bahnen zu ziehen. Ach ja und dann war da noch die menschliche Zwangspause, die ja auch noch ab und zu sein muss.
  
Ich bin auf der Bahn 2 geschwommen, da ich meinen Enkel eine Weile beim Schwimmen begleiten wollte. Danach habe ich entschieden, weiter auf der Bahn 2, zwischen den vielen Kindern zu bleiben, da die anderen Bahnen auch übervoll waren. Ab 1:00 Uhr nachts konnte man dann endlich Dampf machen.
  
Mein Ziel war diesmal ein anderes. Wie ich schon in meinem letzten Beitrag geschrieben hatte, war das Schwimmen bis zum Schluss nicht geplant. Ich hatte mich aber dann doch entschieden, für all meine Kollegen aus dem Gemeinderat, die sich nicht an unsere Mannschaft beteiligen konnten, symbolisch weiter meine Bahnen zuziehen. Das Ziel war eine runde Einzelstrecke pro Stadtrat zusammen zu bekommen. Mit der Hilfe meiner Kollegen die mich beim Schwimmen aktiv unterstützt hatten, ist nun jeder Kollege aus dem Gremium 1000 Meter geschwommen.
 
Leider konnte unser Schirmherr des DLRG – Moonlightschwimmen Oberbürgermeister Stefan Mikulicz an der Siegerehrung nicht teilnehmen. In Vertretung hat Bürgermeister Wolfgang Stein die Ehrungen vorgenommen. Ich möchte mich hier noch mal persönlich bei Herrn Stein für seine Unterstützung und seine lobenden Worte bedanken.
 
Der Gedanke des DLRG – Moonlightschwimmen ist nicht sportliche Höchstleistungen zu erreichen, sondern zum gemeinsamen Schwimmen aufzurufen aber vielleicht auch einer Mannschaft oder einem einzelnen Teilnehmer die Möglichkeit zu geben, einen persönlichen Erfolg beim Schwimmen zu erreichen.
 
Ich bin mit meiner Leistung als Ü-50 zufrieden. Und freue mich besonders über diejenigen die für sich einen persönlichen Schwimmrekord erreicht haben.
 
Nun freue ich mich auf das nächste 12-Stunden-Schwimmen im Jahr 2017 und hoffe wieder auf eine hohe Teilnehmerzahl.
  



Bewertung: 0.0/5
Zurück zum Seiteninhalt