Mein pörsönlicher Blog - Politik für Wertheim - von Ingo Ortel

Ingo Ortel für Wertheim
Direkt zum Seiteninhalt

Rente mit 63 Jahren, wie soll das finanziert werden.

Politik für Wertheim - von Ingo Ortel
Veröffentlicht von in Politik · 16 April 2014
Es ist noch gar nicht solange her da wurde die Rente mit 67 beschlossen. Bedenklich war natürlich dabei, dass die Berufe(Tätigkeiten) mit einer hohen körperlichen Belastung in diesem Alter nicht mehr ausgeübt werden können. Der Grund für die Erhöhung des Rentenalters war, dass die Menschen immer älter werden. Auch sollen die Rentenbeiträge für die jüngere Generation bezahlbar bleiben.

Nun hat die Koalition beschlossen, dass der Deutsche ab 63 Jahren in Rente gehen kann. Nun taucht die Frage auf: „Wie soll das finanziert werden? “ Ich halte die jetzige Lösung auf Dauer nicht für finanzierbar und auch nicht für eine beständige Lösung. Es wird dann nicht lange dauern und man erhöht das Rentenalter wieder. Im Endeffekt muss der Beitragszahler die Zeche zahlen. Entweder werden die jetzigen Renten für die nächste Zeit eingefroren oder die Rentenbeiträge werden drastisch steigen.
Einige Bundespolitiker wollen die jetzigen, nicht durchdachten Regelungen blockieren. Einer der Gründe ist zum Beispiel, dass die Arbeitslosenzeit in die Rentenregelung mit einbezogen wird.

Sie befürchten nun das Arbeitnehmer die vor der Rente stehen, (bis zwei Jahre) diese Regelung nutzen sich arbeitslos zu melden, um vorzeitig in den Ruhestand zu gehen. Dies könnte fatale Folgen für den Arbeitsmarkt haben, gerade jetzt wo es in der deutschen Wirtschaft an Fachkräften mangelt.
Ich denke man könnte damit leben wenn jemand durchgehend 45 Jahre gearbeitet hat, dass er dann auch seinen Ruhestand genießen sollte.

Es gebe aber noch andere Möglichkeiten eine gerechte Rentenregelung zu schaffen, welche für beide Seiten eine angenehme Lösung sein könnte.

Auf jeden Fall bin ich der Meinung man sollte sich nicht auf die Politik und deren Versprechungen verlassen. Gesetze können auch wieder geändert werden und wenn das Geld knapp wird dann geht es recht schnell.

Also am besten fit bleiben und wenn möglich vorsorgen, das ist die beste Rentenversicherung!



Bewertung: 0.0/5
Zurück zum Seiteninhalt