Mein pörsönlicher Blog - Politik für Wertheim - von Ingo Ortel

Ingo Ortel für Wertheim
Direkt zum Seiteninhalt

Super Start für das neue Führungsteam des WCW

Politik für Wertheim - von Ingo Ortel
Veröffentlicht von in Veranstaltungen · 19 Februar 2020

Das neue Führungsteam des WCW hat es nun endlich geschafft, die ersten Fremdensitzungen haben sie mit Bravour bestanden. Unter dem Motto „bella Italia“ lud der WCW seine Gäste nach Italien ein. Ein Großteil der Gäste hatte das passende Kostüm gefunden. Super Mario und seine Freunde, Mafioses, Mönche, Gondolieres, Pizzabäcker, aber auch die venezianische Karnevalskultur waren auf der Fremdensitzung vertreten.
 
Ein guter Einstand für den neuen Leitwolf und seinen Sitzungspräsident
Heiko Krimmer und Michael Bannwarth sind letztes Jahr in den wohlverdienten Ruhestand gegangen und haben die Führung an den neuen Leitwolf Michael Oetzel und den Sitzungspräsidenten Günter Arnold übergeben. Für das neue Führungsteam hieß es nun die Gäste von ihrem Programmkonzept zu überzeugen. Die Stimmung war super und die Gäste sind überzeugt, auch die neuen werden dafür sorgen, dass die Gäste immer ihren Spaß haben.

Straff durchorganisiertes Sitzungsprogramm
Bevor die Fremdensitzung Fahrt aufnahm, stellte sich das Prinzenpaar - Prinzessin Clara I. von den Medici und Prinz Maximilian I. vom blauen Blut und das Kinderprinzenpaar Prinzessin Greta I., die Glasprinzessin vom Oberen Neuberg, und Prinz Luis II. ihren närrischen Untertanen vor. Die Bütt- und Klamaukbeiträge, Gesang- und Tanzdarbietungen, hatten ihren festen Platz im straff durchorganisierten Sitzungsprogramm. Schon fast im Akkord musste der Bühnenumbau organisiert werden, wenn dann die Gäste noch die Zugaben einforderten, kann die Zeit schon mal knapp werden. Da musste selbst der ehemalige Sitzungspräsident Michael Bannwarth des Öfteren mit anpacken.

Wiederbelebung des Heute-Journals
Das Heute-Journal wurde wieder aus der Sendepause geholt. Das Nachrichtenteam um Günter Arnold, Heiko Krimmer, Eric Steudel und Daniel Frenzel hatten zu einigen Themen recherchiert, besonders der politische Wandel des letzten Jahres in Wertheim sorgten für genügend Nachrichtenstoff. Gerd Wolf, der letztes Jahr für das Amt des Oberbürgermeisters von Wertheim kandidierte wurde auf die Schippe genommen, per Interview fragte man Passanten auf dem Marktplatz, ob sie es sich lieber vor Ort oder im Internet besorgen, aber auch Fake News war ein Thema, der Reporter Eric Steudel ging der Frage nach, ob in Wertheim auch die italienische Mafia aktiv ist.

Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez als Steuermann
Das junggebliebene Seniorentrio Yvonne Tafili, Martina Karlein und Monika Busch ließen sich von Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez als Gondoliere durch die Kanäle von Venedig chauffieren, die Damen hatten während der Gondelfahrt genug Gesprächsstoff.

Kritik an die Stadträte
Der WCW Wertheim machte deutlich, dass man mit der Arbeit der Kommunalpolitiker nicht zufrieden ist, der Gemeinderat soll aus dem Schlafmodus in den aktiven Modus umschalten, um mehr Bewegung in die Kommunalpolitik zu bringen. Vielleicht hätte man hier noch etwas deutlicher werden sollen, um den Stadträten mitzuteilen, wo es genau klemmt.
 



Bewertung: 0.0/5
Zurück zum Seiteninhalt