Mein pörsönlicher Blog - Politik für Wertheim - von Ingo Ortel

Ingo Ortel für Wertheim
Direkt zum Seiteninhalt

Unsere Burg, das liebste und teuerste Kind von Wertheim

Politik für Wertheim - von Ingo Ortel
Veröffentlicht von in Stadtentwicklung · 17 Juli 2016

Ja auch ich liebe unsere Burg und halte sie für ein wichtiges Wahrzeichen unserer Stadt. Für mich ist es aber wichtig die Burg zu erhalten und nicht weiter auszubauen. Unsere Burg war schon vor den enormen Sanierungsarbeiten der Gastronomie für die Wertheimer und deren Gäste interessant und wurde auch sehr gut besucht. Die enormen Investitionen in die Gastronomie halte ich immer noch für einen Fehler und frage mich natürlich immer wieder ob Wertheim sich das leisten kann dies habe ich oft genug in den Gemeinderatssitzungen deutlich gemacht.
 
Bisher wurden laut Aussage der Stadtverwaltung Wertheim über 1,5 Millionen Euro in die Erweiterung der Burggastronomie investiert. Sicherlich ist die gute Arbeit der jetzigen Pächter welche die Burggastronomie nun schon seit 10 Jahren betreiben hoch anzurechnen und die Stadt Wertheim sollte dies auch honorieren und unterstützen aber bitte in Maßen. Auch sollten wir an die Gastronomen in der Innenstadt denken, durch den Ausbau des Löwensteiner Flügels wurde die Burggastronomie subventioniert und stark aufgewertet und ist ein ernstzunehmender Wettbewerber für die Gastronomie in der Innenstadt.
 
Die Modernisierungs- und Umbauarbeiten sollen moderne Bauweise mit dem historischen Gemäuer der Burg verbinden. Ich persönlich finde dies ist bei dem Ausbau des Löwensteiner Flügels einschließlich der Terrasse gut gelungen. Der Gebäudeanbau für die Küche, das Büro, die Umkleideräume und die Sanitäranlagen passt meiner Meinung nach nicht in das historische Bild unserer Burg. Wie ein Fremdkörper ragt er aus dem alten Gemäuer.
 
Nun kann ich den jetzigen Pächtern nur viele Gäste wünschen und hoffen, dass sie noch recht lange die Gastronomie auf der Burg betreiben.
  



Bewertung: 0.0/5
Zurück zum Seiteninhalt